Halloween Swap

swaps-1

Ich habe während der Herstellung mal ein wenig mit geknipst und hoffe es hilft Euch ein wenig dabei, die Technik anzuwenden oder den Swap sogar nach zu werkeln.
Es ist meine erste Anleitung – deswegen seit bitte nachsichtig mit mir wenn das ein oder andere noch Ecken und Kanten hat.

 

20161020_115415

 

Man nehme einen Cardstock DIN A4 in Flüsterweiß und falzt auf der langen Seite, von beide Seiten bei je 12,5 cm.

20161007_221658-kopie

 

Der mittlere Streifen ist der Boden des Swaps/Goodie und den wollte ich nicht mit einfärben. Deswegen habe ich ihn wie ihr auf dem Bild sehen könnt abgeklebt. Nun bewaffnet ihr Euch mit einer Schwammwalze (Katalog Seite 180, Art-Nr.: 141714, 2 Griffe und 4 Schwammrollen für 9,50) und dem Stempelkissen in der Farbe Aquamarin. Weil ich aber 8 Seiten einfärben musste habe ich auf eine Schwammrolle aus dem Baumarkt zurück gegriffen, weil die einen festen Griff haben und besser in der Hand liegen.
Ihr bewegt die Rolle in nur eine Richtung über das Stempelkissen und nehmt so die Farbe auf. Achtet darauf das ihr ausserhalb des Cardstocks die Rolle ansetzt um einen Ansatz im Papier zu vermeiden und rollt dann einfach mit der Rolle von oben nach unten über die eine Hälfte des Cardstocks. So bekommt ihr den Farbverlauf hin das es oben dunkler eingefärbt ist als unten. Habt ihr die eine Seite fertig, wendet ihr den Cardstock und macht das auf der anderen Seite nochmal.

12

 

Das selbe Spiel, dann in der Farbe Pazifikblau. Nur habe ich hier nicht mehr in nur eine Richtung von oben nach unten gerollt, sondern um etwas Kontur rein zu bekommen, dann Kreuz und Quer oder aber ich habe von den Seiten nach oben hin gerollt. Achtet nur darauf das ihr unten mittig hell bleibt. Denn der Himmel ist ja nicht gleichmäßig Dunkel.

 

 

11

 

 

 

Und weil es so schön ist, dass ganze dann entweder in Marineblau oder aber Jeansblau noch einmal. Es ist Euch überlassen ob ihr hier wieder gerade herunter mit der Rolle den Himmel einfärbt oder es wie ich mit einem leichten Bogen färbt.

 

9

 

 

Noch mal in Nahaufnahme, wie es nach dem einfärben mit Aquamarine und Pazifikblau aussieht.

 

8

 

 

Zur besseren Übersicht:
Rechts in Aquamarine
Mittig mit Pazifikblau
und Links dann der fertige Cardstock mit Marineblau

 

7

 

 

Wie Ihr auf dem Bild oben bereits gesehen habt, hatte ich zwei Versionen an Swaps gefertigt. Bei der Variante in Lila geht ihr genau so vor, hier habe ich die Farben in folgender Reihenfolge aufgetragen:
Himbeerrot, Pflaumenblau und Marineblau
Bitte achtet darauf, nicht zu viel Druck auf die Rolle auszuüben. Gerade in der Variante mit dem Himbeerrot. Der Farbton ist kräftig, daher reicht es wirklich die Rolle ohne viel Drucke einfach über den Cardstock hin und her zu rollen. Ihr müsst Euch da aber letzen Endes auch auf Euer Gefühl verlassen und ihr seht ja ob Euch der Farbverlauf gefällt oder nicht.

6

 

 

 

Hier das fertige Ergebnis aller Bögen die ich gefärbt habe.
Zum Vergleich den ersten blauen Bogen in der Mitte ist das Ergebnis mit Jeansblau und daneben mit Marineblau.

 

Wenn ihr möchtet könnt ihr jetzt noch „Sterne“ auf den Himmel bringen in dem ihr mit Flüsterweiß (zweite Abdruck) und einem Punktestempel, ich habe die aus dem Set Gorgeous Grunge genommen, über das Papier stempelt. Zum Schluss noch ein paar funkelnde Sterne mit dem Wink of Stella Glitzstift drauf Sprenkeln.

 

5

 

3

 

 

 

Das Endergebnis seht ihr dann auf den folgenden Bildern:

 

 

 

 

 

 

 

Wenn ihr das habt, legt ihr den Cardstock der Länge nach vor Euch hin und schneidet aus dem Cardstock 4 Streifen a 5 cm breite. Der Boden hat eine Grundfläche von 4×5 cm.

 

 

20161020_115519

 

 

Ihr sucht Euch nun eine Seite aus, in die das Loch in der Größe von 3,8 cm ( 1-1/2″ Kreis Stanze von Stampin UP! gestanzt wird. Ich habe von der Falzkante nach oben hin einen 1,8 cm breiten Streifen gelassen um noch Platz zu haben für die Grabsteine oder auf der anderen Variante für die Kürbisse.

 

 

20161020_123103

 

Bei der Variante Lila stanzt Ihr dann Eure Enden mit der Stanze gewellter Anhänger (oder etwas anderes Eurer Wahl)

Und bei der Variante Blau habe ich die obere Seite mit dem Baum aus dem Edgelits Sets Halloween-Szenerie eingestanzt.
Das war allerdings etwas tricky und für eine „Massenproduktion“ würde ich das so nicht noch einmal machen. Es erfordert etwas Fingerspitzengefühl und Geduld.
Ich wollte den Boden nicht noch einmal in der Mitte knicken, deswegen habe ich einfach beiden Enden übereinander gelegt, mit Washi Tape festgeklebt, den Baum drüber gelegt und nur das Ende gerade eben so durch die Big Shot hin und hergekurbelt, dass es mit Glück durchgestanzt hat. Das war aber leider nicht immer der Fall und so musste ich vieles mit der Schere zum Schluss noch nach schneiden. Das hat einiges an Zeit gekostet.

 

 

Aber wenn ihr das alles habt, dann knickt ihr die beiden Seiten an der Falz und zieht mit einem Falzbein nach. Nun müsst ihr nur noch die Goodies nach Euren Wünschen dekorieren.
Oder ihr macht es wie ich entweder den Grabsteinen und den Fledermäusen oder mit den Kürbissen (die sind im übrigens in der Farbe Kürbisgelb und mit dem Wassertankpinsel „ausgemalt“ und zuvor in Kürbisgelb gestempelt und in clear embosst) und den Geistern.

Ich habe hier komplett das Stempelset Spooky Fun (Im Set mit den passenden Edgelits, Art-Nr.: 144437 Seite 53  44,- €)  benutzt ( Ich liebe es einfach)
Die Kordel ist aus unserem aktuellen Herbst-Winter Katalog „Gestreifte Kordel Grusel Nacht (Artikel-Nr.: 142027 Seite 51  7,50 €).

Zum Schluss dann noch die Banner entweder in Kürbisgelb oder aber in Farngrün und mit dem Spruch Trick or Treat oder einen anderen Eurer Wahl bestempeln. Die Ränder dann noch jeweils in der passenden Farbe einfärben (gefällt mir persönlich besser).
Die Maße: 4,5 x 1,5 cm.

 

 

 

Ich hoffe ich habe es für Euch verständlich wiedergegeben und erklärt, ansonsten meldet Euch doch bitte über die Kommentarfunktion.

Liebe Grüße,
unterschrift-blog