Allgemein, Stampin Up, Teamtreffen

Teamtreffen bei Jenni Pauli

Wie versprochen heute mein Beitrag zum Teamtreffen am Samstag bei Jenni Pauli.
Damit man nicht von so vielen Bilder und Infos erschlagen wird, gibt es zwei Beiträge. In diesem Teil geht es um das Teamtreffen selber und Morgen gibt es dann die Bilder rund um die Swaps. (Ich hoffe ich schaffe es bis dahin auch noch die Anleitung fertig zu schreiben)

Dann legen wir mal looohoos 🙂

In dieser Woche war vieles neu für mich und es vermischten sich viele Eindrücke und Gefühle miteinander. Als ich am Samstag Abend wieder zu Hause war und dann auf der Couch die Füße hoch legen konnte war ich glücklich, überwältigt und völlig erschöpft. Wer meinen Beitrag von Sonntag verfolgt hat, weiß das es eine unschöne Nachricht in unserer Familie gegeben hat. Nichts desto trotz war es eine Punktladung und es ist alles fertig geworden.

Als die Einladung von Jenni im Juli zum Teamtreffen kam, habe ich mich tierisch gefreut. Denn wenn man einmal in der Welt von Stampin UP! eingetaucht ist, dann kommt man nicht so einfach an Ihr und Ihren wunderschönen Kreationen vorbei. Als ich vor 2 Jahren das erste Mal auf Stampin UP! gestoßen bin war Ihrer einer meiner ersten Blogs auf die ich gestoßen bin und durchstöbert habe. So war es dann schon etwas besonderes für mich.
Als dann die ersten Infos kamen und ich gesehen habe wieviele bei dem Teamtreffen anwesend sein würden dachte ich nur WOW. Ich zwischen über hundert anderen Frauen und du kennst fast niemanden. Aber ich hab mich getraut, denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wie soll man Kontakte knüpfen wenn man daheim sitzen bleibt.

Also ab am Samstag Morgen ins Auto und ab nach Gelsenkirchen, ähm.. Gladbeck.
Die Strecke kenne ich bereits im Schlaf denn in den vergangenen 20 Jahren bin ich die seeeeeeeeehr oft in mein „zweites Wohnzimmer“ der Arena auf Schalke gefahren. Von da war es ja quasi fast nur einen Katzensprung entfernt.
Und dann stand ich auf einmal da, in der Mitte von so vielen Frauen, die alle die gleiche Leidenschaft haben. Kreativ sein mit Stempel und Papier 🙂

Es ist wirklich Wahnsinn was Jenni und Ihre fleißigen Helferlein so alles auf die Beine gestellt und den Tag über das alles so Klasse gewuppt haben. Und das trotz defekter Spülmaschine. Wie bescheiden das ist so nen ganzen Tag in der Küche zu stehen und abzuwaschen kann ich durchaus nachvollziehen, denn unseren Abwasch erledige ich auch noch per Hand. Und neben bügeln hasse ich das wie die Pest (aber das hat ab Mitte November eeeeeeeendlich ein Ende, yeah)
Also an dieser Stelle noch mal —->   Vielen Herzlichen Dank   <—–

Die Dekoration und die Ausstelltische einiger meiner Kolleginnen waren echt ein Traum und das ein oder andere eine Inspiration für neue Werke. Aber seht am bestens selbst.

15

 

13

 

14

 

 

 

Die vier Tische waren unterteilt in verschiedene Themengebiete:

Angelika Kersting – Advent

Sigrid Joch – Weihnachten

Katharina Baransk – HALLOWEEN

Susanne Mc Donald- MÄRCHEN

Ilona Bommes – Adventskalender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Tische waren toll dekoriert und wir wurden auch noch alle reichlich beschenkt.

16

 

7

 

Es ist Wahnsinn aber auch motivierend zugleich so viel Wertschätzung zu erfahren. Gerade in der heutigen zeit passiert das nicht mehr all zu häufig und nicht mehr so selbstverständlich. Obwohl ich mit meinem Chef (ich arbeite ja auch noch als gute Fee in einer Fahrschule) ebenfalls richtiges Glück habe , kenne ich es auch noch anders.
—->  Vielen lieben Dank dafür Jenni   <—-

In Ihrer Begrüßung (und sie schafft es so ohne weiteres mit Ihrer lockeren, lustigen und herzlichen Art auf Schlaf den ganzen Raum auszufüllen)  ging es ebenfalls um die Wertschätzung uns gegenüber und das auch wir Wertschätzung anderen entgegenbringen sollen.Es ging um das Thema Burnout, ein Thema das offen angesprochen wurde, weil es heutzutage viele , eben sogar Menschen aus unserer Mitte betrifft. Es ging um den Tod einer Demokollegin, die viel zu jung aus dem Leben gerissen wurde und mich mit meinen Gedanken wieder abschweifen und aufs Handy schauen ließ. So ganz abschalten kann man eben doch nicht.

Es wurde auch noch ein soziales Projekt vorgestellt, wo wir die Möglichkeit hatten etwas Gutes zu Tun. Unsere Demokollegin Katarina Baranski arbeitet nun schon seit längerem mit dem Verein Kids on Tour e.V. zusammen, der ehrenamtlich tätig und organisiert ist.
Seit mittlerweile 10 Jahren veranstalten Sie Kinderfeste, Tagesausflüge oder erfüllt kleine Wünsche für Kinder deren Familien finanziell nicht so gut aufgestellt sind. Im Vorraum stand ein kleiner Weihnachtsbaum gefüllt mit Wunschzettel von Kindern aller Altersstufen, wo dann Wünsche drauf standen wie eine spezielle Hose oder Pullover, einen Schal oder ein Spiel.

Ich habe mir den Wunschzettel einer kleinen Johanna ausgesucht, die in dem gleichen Alter ist wie unser Großer und hoffe ihr eine kleine/große Freude zum Weihnachtsfest bereiten zu können.

Falls auch Ihr etwas gute tun möchtet, hier die Daten.

Kids on Tour e.V.
Angelika Tach, Kirchfelder Weg 32p, 42327 Wuppertal
Telefon: 02058 – 879 05
E-Mail: info@kidsontour.info
Informationen auf Facebook Kids on Tour e.V.

Natürlich waren wir auch kreativ tätig. Es gab 4 Workshops an denen wir teilnehmen konnten. Oder aber man hat sich die Sachen soweit vorgefertigt und den Rest mit nach Hause genommen. Ich selber habe auch nur vorgefertigt und werde den Rest hier in Ruhe an meinem Schreibtisch zu Ende machen. Ich für meinen Teil brauche immer ein wenig Platz um mich herum um arbeiten zu können und der ist bei so vielen Leuten und bei so kleinen Tischen einfach nicht gegeben.

Folgende Möglichkeiten waren gegeben:

diesen MEGA Bilderrahmen von Kerstin Kreis Scraparound

28

 

 

Steffi Berger mit diesem Wahnsinns Buchprojekt
Es gab auch noch eine Weihnachtsvariante aber die habe ich vergessen zu fotografieren (Schande über mein Haupt)

29

 

 

Von Catrin das Project Wimpelkette, hier die Weihnachtliche Variante

36

 

Und zum Schluss noch Mixed Media Karten von Moni Schieren.

Hier habe ich leider keine Fotos zu 😦

Aber auf den Blogs meiner lieben anderen Demokolleginnen werdet Ihr sicher zu dem ein oder anderen fündig was ich Euch hier nicht zeigen kann. Ich gelobe Besserung.

Es war ein wunderschöner, inspirierender Nachmittag und ich bin froh ein Teil davon gewesen zu sein.

201610_teamtreffen_180-l-580x387

Das Foto musste ich mir jetzt mal von Nadine Teiner mopsen, bei der es Fotos im Überfluss vom Teamtreffen gibt. Hier bin ich bei der Arbeit, HOCHKONZENTRIERT beim Anleitungen abschreiben 🙂

Erste Bekanntschaften habe ich geschlossen und Petra ich danke Dir, dass ich nicht alleine durch den Nachmittag gehen musste.

Ich würde ich mich freuen, wenn ihr morgen wieder vorbei schaut, denn dann gib`t’s die SWAPS.

Liebe Grüße,
unterschrift-blog

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s